Top
Image Alt
  /  2024

Am kommenden Montag, wenn das Wetter mitspielt, werden durch den Allgemeinen Hof rund 80 m3 Eschen von der Gocht zum Gässli geflogen. Diese Arbeit müsste bis am Mittag abgeschossen sein. Die Strasse Kobelwald – Schwybach muss in dieser Zeit für jeglichen Verkehr und auch für Fussgänger gesperrt werden. Freienbach ist über Rehag – Stieg jederzeit erreichbar. Für das Aufrüsten vom Holz auf dem Heliplatz wird die Strasse voraussichtlich am Mittwoch nochmals gesperrt. Da die Schüler in der kommende Woche Sportferien haben, wird der Schulbussbetrieb nicht beeinträchtigt. Das Forstteam bietet um Verständnis und wir wünschen gute und unfallfreie Arbeit.

Gestern Abend verwandelte sich die Kirche in Kobelwald in ein wahrhaftiges Geisterhaus – aber keine Sorge, es waren die lustigen Gespenster der Fasnacht, die für Stimmung sorgten. Unter dem Motto "Geisterhaus mit lustigen Gespenstern" versammelten sich verkleidete Kinder und Erwachsene, um gemeinsam einen ganz besonderen Gottesdienst zu erleben. Angeführt von Kaplan Sebastian Wetter, Mesmer Dario Canal und Organistin Barbara Koller wurde der Gottesdienst zu einem unvergesslichen Ereignis. Statt einer herkömmlichen Predigt trafen die Gläubigen auf zwei Geister, die für jede Menge Lacher sorgten. Zum einen tauchte der Hausgeist von Kaplan Sebastian Wetter auf, der angeblich aus dem Land stammt, "wo Milch und

Gestern fand der allseits beliebte Fasnachtsumzug in Kobelwald statt, und die Straßen waren mit fröhlichen Besuchern gesäumt. Neben dem Shopping Center Kobelwald und den Kobelwälder Förstern gesellte sich auch das Fernsehstudio Kobelwald zu den Teilnehmern, um das bunte Treiben festzuhalten und einen kurzen Beitrag zu produzieren. Die Kreativität der Wagen kannte keine Grenzen, von Superhelden über einen Zoo bis hin zum Muki Turnen, das sich als Piraten der Karibik präsentierte, war für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Präsenz der Polizei und Energy on Ski sorgte für Begeisterung entlang der Route. Die Schülerguggen Caramba und die Familiengugga 'Schnuddergoofa' umrahmten das

Nach 25 Jahren als Präsidentin gab Gertrud Stieger ihr Amt ab. Armella Zäch tritt ihre Nachfolge an. In der Laudatio liessen die Kassierin und der Aktuar die 25 Jahre Revue passieren. Mit viel Herzblut und Engagement hat Gertrud viele Stunden für den Chor aufgewendet. Zur Ueberraschung trugen die Sängerinnen und Sänger ein für sie umgeschriebenes Lied vor. Ihr wurden ein Geschenk und Blumen überreicht. Die neue Präsidentin, Armella Zäch, beantragte, Gertrud zur Ehrenpräsidentin zu ernennen. Dem wurde mit lang anhaltenden Applaus entsprochen.

Gerade im Winter gibt es immer wieder faszinierende Wolkenstimmungen. Wenn auch du schöne Bilder des Berggebietes hast und sie gerne mit anderen teilen möchtest, dann ist das Kobelwald App die perfekte Plattform für dich. Hier ist eine einfache Anleitung, wie du mit nur 6 Klicks deine Bergimpressionen ins Kobelwald App hochladen kannst. Schritt 1: Menu öffnen Öffne das Kobelwald App auf deinem Smartphone und befinde dich auf der Hauptseite. Klicke nun unten rechts auf das Menü-Symbol.  Schritt 2: Fotoalben auswählen Im geöffneten Menü gehst du nun einen Schritt weiter, indem du auf "Fotoalben" klickst. Dies bringt dich zu einer Übersicht aller verfügbaren Alben.                   Schritt 3:

Liebe Kirchbürgerinnen und Kirchbürger! Am Fasnachtssamstag, den 10. Februar, erwartet Sie um 19.30 Uhr ein besonderes Erlebnis in unserer Kirche in Kobelwald. Unter dem Motto "Geisterhaus mit lustigen Gespenstern" laden wir herzlich zu unserem einzigartigen Fasnachtsgottesdienst ein. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre gesamte Familie in einer gespentischen Atmosphäre begrüßen zu dürfen. Gemeinsam möchten wir eine unvergessliche Zeit verbringen und die Fasnachtsfreude in unserer Gemeinschaft teilen. Viele Grüsse Sebastian Wetter

Übermorgen feiert die Kobelwald App Geburtstag! Es gibt es seit einem Jahr - das ist fast nicht zu glauben oder ? Zumindest aus unserem Alltag ist es nicht mehr wegzudenken. Wer hätte gedacht, dass diese innovative Anwendung so schnell zu einem unverzichtbaren Teil unseres Alltags werden würde? Ihr könnt Euch über Neuigkeiten im Dorf informieren, habt über "Meine Veranstaltungen" alle Termine „in der Hosentasche“ greifbar, die Euch interessieren und könnt über den Marktplatz Sachen oder Dienstleistungen verkaufen oder anbieten. Stolz verkünden wir, dass das Kobelwald-App mittlerweile 263 Mitglieder und 143 Gäste als Nutzer zählt. Unglaubliche 60.000 Mal wurde die App im

Heute strahlte nicht nur die Sonne am winterlichen Himmel über Kobelwald, sondern auch die Gesichter, da soviel Menschen gekommen waren, um den Geburtstag des Kirchenpatrons, des heiligen Sebastians, zu feiern. Die festliche Stimmung wurde durch das proppenvolle Kirchenschiff verstärkt, als Kaplan Sebastian Wetter den Gottesdienst seines Namenspatrons zelebrierte. Kaplan Wetter, der sich freute den Festgottesdienst zu leiten, richtete in seiner anregenden Predigt einen Appell an die Gläubigen. Er ermutigte alle Anwesenden dazu, ihre persönlichen Verpflichtungen regelmäßig zu überprüfen und keine Verpflichtung absolut zu setzen. "Egal wem man sich verpflichtet fühlt, wenn man dies immer wieder hinterfragt, liegt man sicher immer richtig,"