Top
Image Alt
  /  Kirchgemeinde

Am gestrigen Sonntag wurde ein besonderes Ereignis gefeiert: die Erstkommunion. Unter dem Thema "Brot für das Herz" hatten sich die Erstkommunikanten ein Jahr lang intensiv auf diesen bedeutsamen Moment vorbereitet, angeleitet von Veronika Hopfner. Auch das Wetter zeigte sich von seiner weißesten Seite, und ein sanfter Schneefall begleitete die Feierlichkeiten. Die Kinder beeindruckten die Gemeinde mit einem Theaterstück, das eindrucksvoll die Bedeutung nicht nur körperlicher, sondern vor allem seelischer Nahrung für uns Menschen verdeutlichte. Kaplan Sebastian Wetter führte durch den Gottesdienst, wie gewohnt einfühlsam und kindgerecht. Besonderer Dank gilt auch Dario Canal für die liebevolle Gestaltung der Kirche, Barbara Koller am E-Piano

Der Personalmangel gehört aktuell zu einer der grossen Herausforderung der katholischen Kirche in der Schweiz. Allerorten fehlt es nicht nur an Priestern, sondern auch an Seelsorgenden und weiteren Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst. Schwierig ist seit letztem Sommer die Personalsituation auch in der Seelsorgeeinheit Blattenberg, umfassend die Pfarreien Kriessern, Montlingen-Eichenwies, Oberriet, Rüthi und Kobelwald. Eine Vakanz, die durch einen Stellenwechsel eintrat, dauert bis heute an. Die angespannte Situation und unterschiedliche Auffassungen liessen zwischen zwei Personen Differenzen und Überlastungen zum Vorschein kommen, weswegen seit Herbst 2023 zwei Mitarbeitende und im März eine weitere Person auf unbestimmte Zeit ganz oder teilweise krankgeschrieben werden

Einstimmiges JA zum neuen Dorfplatz Kobelwald Am Freitag versammelten sich die Stimmberechtigten der Kirchgemeinde Kobelwald zur ordentlichen Bürgerversammlung. Kirchenpräsident Roman Ammann präsentierte die erfreuliche finanzielle Stabilität der Kirchengemeinde, die sich in einer deutlichen Unterschreitung des Budgets 2023 widerspiegelte. Auch das Budget 2024 stellt sich moderat, und um 75 TCHF unter dem Vergleichswert des Vorjahres dar. Neugestaltung Dorfplatz Besonders bemerkenswert war die einstimmige Zustimmung zur Umgestaltung und Modernisierung des Dorfplatzes, die vom Mai bis Juli 2024 realisiert werden soll. Den Hauptteil der Umgestaltung und die Sanierung der umgebenden Strassen trägt die politische Gemeinde Oberriet. Die Kirchgemeinde wird einen Teil der Kosten tragen, wobei die

Beim heutigen Palmsonntags-Gottesdienst beschrieb Sebastian Wetter in seiner lebhaften Erzählung, wie Jesus auf einem Esel in die Stadt ritt, während die Menschen Palmzweige schwangen und "Hosanna" riefen, um ihn zu begrüßen. Die Kinder lauschten gespannt und beantworteten die Fragen von Sebastian Wetter mit grosser Begeisterung. Doch die Geschichte nahm eine Wendung, als er von Jesus' Verhaftung sprach. Die Stimmung änderte sich, und die Kinder hörten gespannt zu, als er beschrieb, wie Jesus von den Soldaten weggeführt wurde. Die Fortsetzung der Geschichte kündigte er für den Karfreitag und Ostersonntag an.  Nach dem Gottesdienst versammelten sich alle in der Mehrzweckhalle zu einem gemeinsamen Suppentag,

Morgen, um 20:00 Uhr, werden die Kirchbürger- und Schulbürgerversammlungen im Pfarreiheim abgehalten. Alle wahlberechtigten oder interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an diesen bedeutenden Versammlungen teilzunehmen. Die Kirchbürgerversammlung wird um 20:00 Uhr beginnen, gefolgt von der Schulbürgerversammlung gegen 20:30 Uhr. Eine Vielzahl von Themen wird erörtert, darunter die Neugestaltung des Dorfplatzes, die Prüfung eines möglichen Zusammenschlusses der Kirchgemeinden, die bevorstehenden Erneuerungswahlen der Schulbehörden 2024, sowie die Einführung digitaler Medien. Nach den Versammlungen sind alle Gäste herzlich eingeladen, an einem anschließenden Apéro teilzunehmen. Dies bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich mit Mitbürgern auszutauschen und weitere Diskussionen zu führen. Die Organisatoren hoffen auf eine rege

Die Vorversammlung für die bevorstehenden Bürger­versammlungen fand heute Abend statt. Trotz der Bedeutung der angesprochenen Themen war die Teilnahme mit rund 20 interessierten Bürgern deutlich geringer als im Vorjahr. Präsentiert wurden die Anliegen von verschiedenen Organisationen und Gemeinden, darunter die katholische Kirchgemeinde Oberriet, sowie die politische Gemeinde Oberriet durch Roman Ammann, die Primarschulgemeinde Kobelwald-Hub-Hard durch Daniel Kühnis und die Oberstufe Oberriet-Rüthi durch Samuel Hanselmann. Neben den anstehenden Budget und Rechnungen, sowie den Wahlen für die Amtsdauer 2025-28 für die beiden Schulgemeinden wurden auch folgende Angelegenheiten vorgestellt: Die Kirchgemeinde präsentierte die Erneuerung des Dorfplatzes Kobelwald und die Prüfung eines Zusammenschlusses der fünf Kirchgemeinden  Oberriet,

Gestern Abend verwandelte sich die Kirche in Kobelwald in ein wahrhaftiges Geisterhaus – aber keine Sorge, es waren die lustigen Gespenster der Fasnacht, die für Stimmung sorgten. Unter dem Motto "Geisterhaus mit lustigen Gespenstern" versammelten sich verkleidete Kinder und Erwachsene, um gemeinsam einen ganz besonderen Gottesdienst zu erleben. Angeführt von Kaplan Sebastian Wetter, Mesmer Dario Canal und Organistin Barbara Koller wurde der Gottesdienst zu einem unvergesslichen Ereignis. Statt einer herkömmlichen Predigt trafen die Gläubigen auf zwei Geister, die für jede Menge Lacher sorgten. Zum einen tauchte der Hausgeist von Kaplan Sebastian Wetter auf, der angeblich aus dem Land stammt, "wo Milch und

Nach 25 Jahren als Präsidentin gab Gertrud Stieger ihr Amt ab. Armella Zäch tritt ihre Nachfolge an. In der Laudatio liessen die Kassierin und der Aktuar die 25 Jahre Revue passieren. Mit viel Herzblut und Engagement hat Gertrud viele Stunden für den Chor aufgewendet. Zur Ueberraschung trugen die Sängerinnen und Sänger ein für sie umgeschriebenes Lied vor. Ihr wurden ein Geschenk und Blumen überreicht. Die neue Präsidentin, Armella Zäch, beantragte, Gertrud zur Ehrenpräsidentin zu ernennen. Dem wurde mit lang anhaltenden Applaus entsprochen.

Liebe Kirchbürgerinnen und Kirchbürger! Am Fasnachtssamstag, den 10. Februar, erwartet Sie um 19.30 Uhr ein besonderes Erlebnis in unserer Kirche in Kobelwald. Unter dem Motto "Geisterhaus mit lustigen Gespenstern" laden wir herzlich zu unserem einzigartigen Fasnachtsgottesdienst ein. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre gesamte Familie in einer gespentischen Atmosphäre begrüßen zu dürfen. Gemeinsam möchten wir eine unvergessliche Zeit verbringen und die Fasnachtsfreude in unserer Gemeinschaft teilen. Viele Grüsse Sebastian Wetter

Heute strahlte nicht nur die Sonne am winterlichen Himmel über Kobelwald, sondern auch die Gesichter, da soviel Menschen gekommen waren, um den Geburtstag des Kirchenpatrons, des heiligen Sebastians, zu feiern. Die festliche Stimmung wurde durch das proppenvolle Kirchenschiff verstärkt, als Kaplan Sebastian Wetter den Gottesdienst seines Namenspatrons zelebrierte. Kaplan Wetter, der sich freute den Festgottesdienst zu leiten, richtete in seiner anregenden Predigt einen Appell an die Gläubigen. Er ermutigte alle Anwesenden dazu, ihre persönlichen Verpflichtungen regelmäßig zu überprüfen und keine Verpflichtung absolut zu setzen. "Egal wem man sich verpflichtet fühlt, wenn man dies immer wieder hinterfragt, liegt man sicher immer richtig,"